Ordnungsblog - Aufräumen, Ordnung schaffen, Minmalismus

Projekt Arbeitszimmer - Gerümpel ade

Unordnung im Arbeitszimmer
Im November habe ich mich intensiv um ein Arbeitszimmer gekümmert. Durch die Zusammenlegung zweier Haushalte und dem zusätzlichen Nachzug von Dingen einer Auswanderung hatten sich im bisherigen „Gästezimmer“ dieser Wohnung viele, viele Kisten mit Dingen angesammelt. Die Besitzer hatten schon fast vergessen, was dort alles lagerte. Eine Benutzung des Zimmers war überhaupt nicht mehr richtig möglich – weder als Gästezimmer noch als Arbeitszim

Weiterlesen

Sind Minimalisten "erfolgreich"?

Trophäen

Eine Begegnung, die mich in den letzten Wochen nachhaltig beeindruckt hat, war die mit Joachim Klöckner, Autor des Buches „Der kleine Minimalist“. Joachim hat uns beim Minimalimusstammtisch in Berlin im Juli etwas von seiner Zeit geschenkt und uns von seinem Leben berichtet. Nach seinem „ersten Leben“ mit schnellen Autos und einem „normalen“ Beruf und einigen weiteren Lebenswendungen und -fügungen hat sich Joachim von so gut wie jeglichem materiellen Besitz befreit. Was für eine spannende Geschichte!

Hier weiterlesen

"Meine Bücher könnte ich nie weggeben!"

Hand hält Bücherstapel

Bei kaum einem Ausmistthema scheiden sich so die Geister wie beim Thema Bücher. Im Netz wird in diversen Aufräumgruppen gestritten was das Zeug hält - das eher pragmatische Lager steht dem emotionalen Lager recht unversöhnlich gegenüber. Wer meine Vorstellung gelesen hat weiß, dass ich ursprünglich Bibliothekarin bin. Trotzdem habe ich während des Minimalisierens meines eigenen Besitzes und Buchbestandes eine klare Haltung zu dem Thema entwickelt. 

Hier weiterlesen

  • 1
  • 2